Bahnfahren mit Fahrrad

Fahrradabteil der Regionalbahn mit Fahrrädern drin

Ich kenne viele begeisterte Radfahrer, aber ich kenne keinen, der sich mit Auto-Anfahrt so viele und so tolle Radrouten erschlossen hat wie die Leute, die dafür oft und flexibel unsere verfügbaren Bahnen nutzen! Zudem funktioniert mein System mit den Rückenwind-Touren nur, wenn du bereit bist, zusammen mit deinem Bike eine Regional-, S- oder U-Bahn zu besteigen. Wenn man es noch nicht kennt, mag es einem unkommod erscheinen, aber das ist es gar nicht. Hat man sich mal dran gewöhnt, macht es sogar richtig Spaß! Und es ist praktisch, weil du während der Fahrt nochmal deine Route (oder deine Nachrichten) checken, dich umziehen, dich eincremen, was essen oder trinken und in der Regio sogar auf Toilette gehen kannst.

Berlin-Brandenburg hat, was Radtouren und Bahnfahren mit dem Fahrrad betrifft, eine recht gute Infrastrukur. Ich habe schon jeden Winkel Brandenburgs und einiges darüberhinaus abgeradelt, ohne irgendwo übernachten zu müssen. Klar, vom Standort Berlin aus ist es einfacher, als wenn man zum Beispiel als Lausitzer in der Prignitz radeln will. Mit entsprechend Pufferzeit für die Bahnfahrten würde es trotzdem gehen.

Folgende Beiträge findest du hier:

Bahnfahren mit Rad leichtgemacht: Infos und Tipps

Rad-Tickets: Infos und Tipps

Geld sparen beim Bahnfahren

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen