Radtour 32a: Seelen-Tour retour: Seelow – Falkenhagen – Fürstenwalde

Arensdorf im Landkreis Oder-Spree
Arensdorf aus der Ferne, vom Radweg aus gesehen

Hier ist die umgedrehte Version von Radtour 32, einer sehr angenehmen Route ab Seelow, das zwischen der Märkischen Schweiz und dem Oderbruch liegt

Etliche Infos zu dieser Radroute gibt es bereits bei Radtour 32. Diese hier lässt sich sehr gut kombinieren mit Radtour 33, d.h. man radelt vom S-Bahnhof Strausberg-Nord über Schloss Neuhardenberg nach Seelow und von dort auf der hier beschriebenen Strecke zum Regionalbahnhof Fürstenwalde. Die Stadt Fürstenwalde ist auch einen Besuch und Rundgang wert – sie hat u.a. einen riesigen Dom, jede Menge Gastronomie und eine nette Promenade an der Spree.
Eine Badestelle gibt es kurz nach Seelow bei Diedersdorf am Weinbergsee und eine in der Mitte der Radroute am Schwarzen See bei Falkenhagen.

Oderbruchbahn-Radweg bei Steinhöfel mit dem Fahrrad
So schön ist der Oderbruchbahn-Radweg bei Steinhöfel: eine reine Radstraße

Sehr gut bei Nordostwind
Gesamtlänge dieser Tour: 40 km
Die Gesamtlänge von Tour 32a plus Tour 33 beträgt (ohne die Fahrt zum Bahnhof Seelow, denn die braucht man in dem Fall ja nicht) 78,5 km.

Grobe Streckenführung:
Seelow Bahnhof – Seelow Zentrum – Diedersdorf – Lietzen-Nord – Lietzen – Falkenhagen – Arensdorf – an Hasenfelde und Steinhöfel vorbei (nicht durch) – OBB-Radweg – Karl-Liebknecht-Straße in Fürstenwalde – Ernst-Thälmann-Straße – Bahnhof Fürstenwalde

Strecke abkürzen:
Man könnte direkt von Falkenhagen zum Bahnhof Briesen (Mark) radeln (ca. 30 km), aber würde dann das tolle Streckenstück von dort nach Fürstenwalde verpassen.

Zur Karte:

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen