Radtour 70: Seen & Denkmäler: Bernau – Wandlitz – Zehdenick – Fürstenberg

Bernau, An der Stadtmauer: Tor an der alten Bernauer Stadtmauer
Bernau: Einer der Türme an der alten Stadtmauer

Auf dieser Radroute liegen nicht nur tolle Seen wie der Liepnitzsee und der Wandlitzsee, sondern auch interessante Kulturstätten

Super bei Südost-Wind, gut bei Südwind, Gesamtlänge: 80 km

Strecke abkürzen:
Erst ab Bahnhof Wandlitzsee: 66 km. Erst ab Bhf Zehdenick: 33 km. Nur bis Bhf Zehdenick: 47 km

Zum Start in Bernau führe ich dich gleich mal ein Stück an der uralten Stadtmauer entlang (es lohnt sich übrigens, an der ganzen Mauer entlangzugehen, aber das kannst du natürlich auch am Ende einer kürzeren Tour machen, z.B. Radtour 6a) und kurz darauf am alten Wasserturm vorbei. Etwas weiter nördlich machen wir einen minimalen Umweg über ein Denkmal mit einem Bandwurm-Namen: “UNESCO-Welterbe Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau”.
Bald darauf führt der Radweg von der Straße weg mitten in den Wald – und nach 3 km siehst du rechterhand den Liepnitzsee, der als ein sehr sauberer, feiner Badesee gilt – und auch gleich die Badestelle.

Blick auf das Strandbad am schönen Wandlitzsee
Blick auf das Strandbad am schönen Wandlitzsee

Ein richtiges Strandbad mit allem Drumherum bietet Wandlitz, das wir als nächstes erreichen, an seinem Wandlitzsee. Meine Route führt “obenrum” am Zaun entlang, sodass du auch erst mal schauen kannst, ob das Freibad etwas für dich wäre.
Dann steuern wir Liebenwalde an – ich zeige dir die schnellste Route, sollte aber erwähnen, dass es keinen straßenbegleitenden Radweg gibt. Am Wochenende ist die Straße eher ruhig, werktags sind auf einer Teilstrecke schon ein paar mehr Autos unterwegs, es ist aber nicht so schlimm, dass man um sein Leben fürchten müsste…
Drei km vor Liebenwalde geht eh wieder ein Radweg los, und ab da wird es sehr entspannt, denn kurz nach Liebenwalde radeln wir auf einer wundervollen Radstraße direkt am Döllnfließ und am Voßkanal entlang bis nach Zehdenick. In diesem beschaulichen Städtchen habe ich auch eine kleine Besichtigung eingebaut, am Kloster vorbei zum Zentrum mit Kirche, Gastronomie und Läden.
Die nächste Station ist eine Stippvisite im Ziegeleipark Mildenberg. Mildenberg ist eigentlich ein Dorf 3 – 4 km südwestlich davon, aber in der Gegend dieses Dorfes gab es vor gut 100 Jahren eines der größten Ziegelei-Gebiete Europas, und zwar nicht nur wegen des hohen Vorkommens an Ton, sondern auch wegen der Nähe zur Havel und der dadurch gegebenen Transportmöglichkeiten. Der heutige Ziegeleipark ist ein Industriedenkmal und entstand auf dem Gelände zweier stillgelegter Ziegeleien.

Hoffmannscher Ringofen zum Brennen von Ziegeln im Ziegeleipark Mildenberg
In solch einem gigantischen Ringofen wurden Ziegel gebrannt. Der Ziegeleipark Mildenberg hatte mal 57 davon!

Der Rest der Route führt über ruhige Landstraßen durch sehr wenig besiedelte Gegenden nach Fürstenberg. Es gibt auch eine etwas hübschere Route, aber die ist viel länger (ich zeige sie dir in einer anderen Tour). Diese hier ist für Radfahrer der direkteste und kürzeste Weg zum Zielort. Meine Route führt auch direkt ins Zentrum und zum Bahnhof, aber wie so oft lege ich dir nahe, dich in der Stadt ein bisschen umzusehen, so du denn noch Zeit hast. Schön an Fürstenberg ist u.a., dass es von drei Seiten von Wasser umschlossen wird: Vom Röblinsee, Schwedtsee, Baalensee und von der Havel. Badestelle weiß ich nur eine, nämlich am Nordostufer des Röblinsee, aber es gibt bestimmt noch mehr.

Grobe Streckenführung:
Bahnhof und S Bernau – “An der Stadtmauer” – Alte Lohmühlenstraße – Oranienburger Straße – Bernau Nord Bauhaus-Denkmal – offizieller Radweg Richtung Liepnitzsee / Wandlitz – Bahnhof Wandlitzsee – Strandbad Wandlitzsee – Stolzenhagen – Zehlendorf – Kreuzbruch – Liebenwalde – Havelradweg via Zehdenick, Ziegeleipark Mildenberg, Burgwall bis Marienthal – Tornow – Blumenow – Bredereiche – Zootzen – Fürstenberg Zentrum – Bahnhof Fürstenberg

Zur Karte:
Sie enthält
1) nach Bernau einen Mini-Mini-Umweg übers Bauhaus-Denkmal
2) in Wandlitz einen Mini-Umweg an den Wandlitzsee (du kannst auch gleich auf die Prenzlauer Chaussee und von dort in die Thalmannstraße fahren)
3) in Zehdenick einen Abstecher zum Kloster und ins Zentrum
4) eine Stippvisite in den Ziegeleipark Mildenberg.

Die GPS-Navi-Daten:

Download file: Rt70_Bernau_Wandlitz_Zehdenick_Fuerstenberg.gpx

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen