Radtour 37: Von Dannenwalde über Lindow nach Neuruppin

Die Radwander-Kirche in Dannenwalde (Oberhavel) nennt sich auch "Kirche am Weg"
Die Radwander-Kirche in Dannenwalde nennt sich auch “Kirche am Weg”

Diese Route führt über ruhige Landstraßen zum netten Lindow und ab da auf tollen Radwegen zum Ruppiner See und nach Neuruppin

Sehr gut bei Nordostwind, Gesamtlänge: 43 km

Wir starten im ruhigen Dörfchen Dannenwalde. Nur anderthalb Kilometer weiter sind wir schon im Dorf Seilershof, das sich an den Kleinen Wentowsee schmiegt und dort mehrere Badestellen bietet.

Seilershof, Kleiner Wentowsee: Der Campingplatz hat eine frei zugängliche Badestelle
Kleiner Wentowsee: Der Campingplatz von Seilershof bietet nicht nur eine frei zugängliche Badestelle, sondern, wie man sieht, auch Radlers Rast

Wiederum nur 3 km weiter sind wir in Neulögow mit seiner hübschen Kirche:

Dorfkirche Neulögow, Foto von vorn
Kleines Juwel: Die Dorfkirche von Neulögow

Wer diese Route noch ein bisschen würzen möchte, kann zum Beispiel in Lindow einen Abstecher zum Kloster machen; der ist hier nicht enthalten, aber in Radtour 16, dort sind auch viel mehr Bilder dazu (es ist nur ein kleiner Umweg). Das Foto hier zeigt nur einen kleinen Teil der großen, sehenswerten Klosteranlage:

Teil von Kloster Lindow, hier die Südseite der Ruine des Konvents, dahinter das alte Waschhaus
Teil von Kloster Lindow, hier die Südseite der Ruine des Konvents, dahinter das alte Waschhaus

Oder man kann in Lindow Halt an der schönen Seepromenade machen und eins der Uferlokale nutzen, ebenso wie in Neuruppin. Die Route zur Seepromenade von Neuruppin in Radtour 29.

Außerdem kann man diese Strecke kombinieren mit Radtour 36 (Prenzlau bis Dannenwalde) – das Ganze wäre vielleicht etwas lang, nämlich 107 – 108 km, aber denkbar wäre ja zum Beispiel Prenzlau -> Lindow Bhf = 89,5 km;
und mit Radtour 16 (Neuruppin bis Neustadt/Dosse), zur Seepromenade von Neuruppin in Radtour 29.

Die Kirche im Zentrum von Lindow ist eine evangelische Pfarrkirche
Die Stadtkirche im Zentrum von Lindow
Die Radfahrer-Brücke in Molchow nördlich von Neuruppin
Endlich wieder befahrbar und ganz neu gemacht: Die Molchow-Brücke nördlich von Neuruppin
An der Seepromenade in Neuruppin, Foto der Klosterkirche St. Trinitatis
Wenn du in Neuruppin noch kurz zur Seepromenade radelst, kannst du u.a. die stolze Klosterkirche St. Trinitatis sehen

Strecke abkürzen: Nur bis Bahnhof Lindow: 23,5 km

Grobe Streckenführung:
Dannenwalde Bahnhof – Seilershof – Neulögow – Rauschendorf – Sonnenberg – Rönnebeck – Keller – Lindow – Kramnitz Mühle – Zippelsförde – Krangen – Molchow – Altruppiner Allee – Neuruppin Bahnhof

Zur Karte: Sie enthält
1. in Lindow einen kleinen Schlenker durchs Zentrum und zur Promenade am Wasser (die heißt “Am Gudelacksee”).
2. Ich habe oberhalb von Neuruppin (also am nördlichen Zipfel) die bequemere Variante gewählt, den straßenbegleitenden Radweg. Du kannst aber auch, statt rechts auf die Altruppiner Allee abzubiegen, geradeaus durchfahren auf ein Sträßchen namens Seepromenade; das wird nach ca. 300 m zu einem Waldweg am Ufer des Ruppiner Sees Richtung Innenstadt (und Richtung Bahnhof Rheinsberger Tor) fahren, der ist zum Radeln nicht grade der Hit, aber es ist eben hübscher.

Download file: Rt37_Dannenwalde_Lindow_Neuruppin.gpx

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen