Radtour 11a: Prignitz-Havelland-Tour Kyritz – Wusterhausen – Neustadt – Nauen

Kyritz, Zentrum / Innenstadt, St.Marien-Kirche
Die hohen schlanken Türme der St.Marien-Kirche prägen das Stadtbild von Kyritz

Hier Radtour 11, aber andersrum: Eine schöne Kombination aus Orten und Landschaften der Prignitz und des Havellandes

Sehr gut bei Nordwestwind, Gesamtlänge: 61 km

Die meisten Informationen zu dieser Route findest du bereits bei ihrer “Muttertour”, der Nummer 11.
Es ist eine gute Idee, diese Radtour so herum zu machen, weil man dann die Bahnfahrt besser timen kann: Die Bahn in Kyritz verkehrt nur einmal pro Stunde, die in Nauen viele Male. Zudem hat es in Brandenburg viel häufiger Nordwestwind als Südostwind.
Mach zu Beginn dieser Strecke am besten eine kleine Runde durch Kyritz; die ist schnell gemacht, da der sehenswerte Stadtkern sehr übersichtlich ist. Schau dir auf jeden Fall die tolle St. Marienkirche an! (Foto siehe oben)

6 km weiter bist du ja schon im hübschen Wusterhausen; auch hier gibt es eine klasse Kirche, noch interessanter als die von Kyritz.

Bunte Fachwerkhäuser in Wusterhausen/ Dosse, dahinter die mächtige St. Peter-und-Paul-Kirche
Liebevoll restaurierte Altbauten in Wusterhausen/ Dosse, dahinter die mächtige St. Peter-und-Paul-Kirche

Die St.-Peter-und-Paul-Kirche ist ein Mords Klopper, vor allem im Vergleich zu dem kleinen beschaulichen Ort: Eine spätgotische Hallenkirche…

Wusterhausen Dosse: St.Peter und Paul Kirche
Die wuchtige Kirche von Wusterhausen (Dosse)

Es lohnt sich sehr, diese Kirche von innen zu besichtigen, denn da drin gibt es eine erstaunlich gut erhaltene Orgel (1742) des berühmten Orgelbauers Joachim Wagner, ein prächtiges Chorgestühl mit Schnitzereien, eine Kanzel aus der Renaissance von 1610, einen barocken Altar von 1769 und Fresken aus dem Mittelalter.

St.Peter-und-Paul-Kirche Wusterhausen (Dosse): Altar und Gewölbe
St.Peter-und-Paul-Kirche Wusterhausen (Dosse): Der Altar ist von geradezu majestätischer Schönheit; hoch über dem Altar ist ein zartes Gemälde mit Engeln. Man beachte auch das wunderbar restaurierte Gewölbe und die kleinen uralten Malereien ganz oben
St.Peter-und-Paul-Kirche Wusterhausen (Dosse), Orgel und Kanzel
In der hinteren Hälfte der Kirche gibt es diese herrliche alte Orgel eines berühmten Orgelbauers und eine Kanzel mit unglaublich üppigen Schnitzereien und Holzfiguren, alles in harmonischen Farben
St.Peter-und-Paul-Kirche Wusterhausen (Dosse), Fresko / Fresken, Kanzel, Empore. Mittelalter, Barock, Renaissance
Im Vordergrund ist eins der mittelalterlichen Fresken zu sehen, oben an der Decke ein weiteres. Wir sehen hier auch nochmals die Kanzel, etwas näher und von der anderen Seite, sowie links einen kleinen Teil der prachtvollen Empore. Auch sie hat wunderschöne Holzarbeiten und zudem eingelassene kleine Gemälde – jedes ist anders.
St.Peter-und-Paul-Kirche Wusterhausen/ Dosse, Deckenmalerei
Die Deckenmalerei stammt aus dem Mittelalter und wurde originalgetreu aufgearbeitet

Beschreibungen zum weiteren Verlauf der Route findest du in der “Muttertour” Nummer 11.

Am Ende der Tour in Nauen kannst du zwar direkt den Bahnhof ansteuern, aber es ist eine gute Idee, einen Schlenker zum Stadtzentrum zu machen – das ist der Bereich um die Mittelstraße; u.a. hat es auch hier zwei sehenswerte Kirchen, die St.-Jacobi-Kirche auf dem Martin-Luther-Platz, der mittendrin ist, und nordöstlich am Altstadtring die Katholische Kirche St. Peter und Paul. Sehenswert ist zudem das Rathaus am südöstlichen Ende des Zentrums.

Katholische Kirche St. Peter und Paul in Nauen
Etwas kleiner als die St.-Jacobi-Kirche, aber architektonisch noch toller: Die Katholische Kirche St. Peter und Paul in Nauen

Strecke abkürzen: Erst ab Bahnhof Neustadt/ Dosse: 49 km. Erst ab Bhf Wusterhausen/ Dosse: 54 km

Grobe Streckenführung: Kyritz Bahnhof – Wusterhausen – Neustadt/ Dosse – Dreetz – Michaelisbruch – Friesack – Warsaw – Paulinenaue – Lindholzfarm – Berge – Nauen Bahnhof
Anmerkung: Zwischen Friesack und Dreetz (um Michaelisbruch herum) sind ca. 5 km Plattenweg. Vielleicht magst du ihn auf dich nehmen, weil die Landschaft dort sehr schön ist, einsam, fast unberührt, aber wenn nicht, gibt es eine sehr gute Umfahrung ab Dreetz über die Friedensstraße (am Ende rechts abbiegen auf die B5) nach Friesack.

Zur Karte: Man kann die Karte unten auch vergrößern, aber eine noch bessere Ansicht gibt es hier…

Download file: Rt11a_Kyritz_Friesack_Nauen.gpx
Hier die GPS-Datei – bitte veröffentliche meine Route nach deiner Tour nicht auf einer anderen Webseite, sondern wähle z.B. die Option “Privat”!

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen