MEHR FOTOS + INFOS! Radtour 29: Von Neuruppin zur „Stadt der Pferde“, Neustadt/Dosse

Diese beiden Gebäude sind Teil vom Brandenburgischen Hauptgestüt Neustadt Dosse
Diese beiden Gebäude sind Teil vom Brandenburgischen Hauptgestüt Neustadt/ Dosse

Vom Ruppiner See übers Land durch ruhige Dörfer und die niedliche Stadt Wusterhausen nach Neustadt, Hauptort der Pferdezucht in Brandenburg

Gut bei Ostwind, Gesamtlänge 44,5 km, ohne die Runde durch Neustadt und zu den Gestüten 39 km; sehr gut bei kühlen Temperaturen.

Wir fahren vom Bahnhof Neuruppin Rheinsberger Tor gleich auf einen kleinen Schleichweg, der uns direkt zur wundervollen Seepromenade am Ruppiner See führt; es ginge auch kürzer, geradeaus durchs Stadtzentrum (siehe Radtour 26), aber so ist es NOCH schöner 🙂

Foto Seepromenade von Neuruppin am Ruppiner See, Hausboote
Teil der Seepromenade von Neuruppin am Ruppiner See

Und natürlich ist Neuruppin eine Besichtigung wert (siehe z.B. Radtour 25).
Kurz nach der Seepromenade radeln wir durch einen sehr langgezogenen Park, die sog. “Wallanlagen Kasernenallee” (in der Mitte befindet sich ein Theodor-Fontane-Denkmal) und sind an deren Ende auch schon fast raus aus der Stadt. Dann geht´s im Zickzack-Kurs durch hübsche Landschaft und nette Dörfer…

Landwirtschaft und Natur bei Lögow, Ortsteil der Gemeinde Wusterhausen/Dosse im Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Zwischen Gottberg und Wusterhausen: Landwirtschaft in Lögow

…nach Wusterhausen/ Dosse; diese niedliche Kleinstadt besitzt etwas, was gar nicht klein und niedlich ist, sondern mächtig groß und interessant, nämlich die St.Peter- und Paulskirche; sie ist außen und innen beeindruckend (Infos und Bilder dazu in Radtour 11a).

Östlicher Ortseingang Wusterhausen Dosse, St.-Peter-und-Paul-Kirche
Östlicher Ortseingang von Wusterhausen/ Dosse: Das Riesen Ding hinter den Häusern ist die fabelhafte St.-Peter-und-Paul-Kirche. Ein bewohntes Storchennest gibt´s auch!

Von Wusterhausen führt ein bezaubernder Radweg (Foto siehe Radtour 11) nach Neustadt, und zwar entlang der Dosse, dem kleinen Fluss, dessen Name immer an Neustadt angehängt wird, da es im deutschsprachigen Raum noch weitere Neustadts gibt. Die Dosse ist ein 96 km langer Nebenfluss der Havel, entspringt im äußersten Norden Brandenburgs, durchfließt ja auch Wittstock und Wusterhausen und mündet ca. 19 km südwestlich von Neustadt in die Havel.

Dosse-Brücke in Neustadt an der Dosse
Hier kommen wir auch drüber: Die Dosse-Brücke
Dossebrücke Neustadt, Blick auf den Fluss Dosse
…und weil´s so schön war, noch die Brücke von der Seite mit Blick auf die Dosse

In Neustadt, der tatsächlich so benannten „Stadt der Pferde“, gibt es nicht nur Pferdezucht und zwei der wertvollsten Gestüte Europas das Hauptgestüt und das Landgestüt), sondern auch internationale Turniere und die alljährliche „Hengstparade“ im September, eine vielfältige Pferde-Schau mit Showprogramm. Aber auch wenn man sich nicht für Pferde interessiert, ist diese Strecke sehr nett, denn sie zeigt typische Orte und einen typischen Landschaftsstrich der Ostprignitz.

Neustadt/ Dosse: Innenhof vom Brandenburgischen Hauptgestüt
Neustadt/ Dosse: Innenhof vom Brandenburgischen Hauptgestüt, hinten das Hauptgebäude, seitlich die Stallungen; das Foto zeigt nur einen Teil der großen Anlage! Und normalerweise kann man in dem einzegäunten Areal Pferde sehen
Landgestüt in Neustadt/ Dosse, Havelberger Straße, Innenhof / Innenbereich
Das Landgestüt in Neustadt/ Dosse ist schlichter und etwas kleiner als das Hauptgestüt, aber immer noch riesig. Die ganze Anlage ist um einiges größer als auf dem Bild

Grobe Streckenführung:
Neuruppin Bhf Rheinsberger Tor – Seepromenade – Fontaneplatz – Kränzlin – Werder – Gottberg – Lögow – Dessow – Heilbronn – Brunn – Wusterhausen (Dosse) – Neustadt – Bhf Neustadt (Dosse)

Strecke abkürzen:
Nur bis Bhf Wusterhausen: 34 km
Erst ab Bhf Neuruppin West: 42,5 / 37 km
Nur von Bhf Neuruppin West bis Bhf Wusterhausen: 32 km

Diese Strecke ist perfekt kombinierbar
• mit Radtour 25 (Hennigsdorf – Neuruppin via Beetz, Gesamtlänge 92 km)
• mit Radtour 26 (Neuruppin – Wittstock, Gesamtlänge 82 km)
• mit Radtour 27 (Oranienburg – Neuruppin via Linumhorst, Gesamtlänge 94 km)
mit Radtour 28 (Oranienburg – Neuruppin via Radensleben, Gesamtlänge 84 km).
Klar kannst du auch nur Teile davon miteinander kombinieren.

Zur Karte:
Sie enthält
1) ab dem Bahnhof einen Schleichweg direkt zum Ruppiner See;
2) in Wusterhausen/Dosse einen Mini-Schlenker um die Kirche herum;
3) in Neustadt/Dosse eine Runde durch die Stadt, zum Brandenburgischen Landesgestüt und zum Hauptgestüt.

Download file: RT29_Neuruppin_Gottberg_Wusterhausen_Neustadt_Dosse.gpx
© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen