Radtour 61: Schwarze-Elster-Radweg Elsterwerda – Lauchhammer – Senftenberg

Mit der Elster in die Lausitz: Am Fluss Schwarze Elster führt ein schöner Radweg entlang, auf dem man u.a. direkt von Elsterwerda nach Senftenberg kommt

Der Schwarze-Elster-Radweg führt durch ruhige Landschaften - im Hintergrund ist Plessa zu sehen
Der Schwarze-Elster-Radweg führt durch ruhige Landschaften – im Hintergrund ist Plessa zu sehen

Sehr gut bei Westwind, ganz gut bei Südwestwind, Gesamtlänge: 40 – 44 km (je nachdem, ob du die Abstecher in Elsterwerda, in den Schlosspark von Lauchhammer und zu den Sehenswürdigkeiten von Senftenberg mitnimmst). Strecke noch mehr verkürzen: siehe weiter unten

Hier kommt die Fortsetzung von Radtour 60, also ein weiteres Stück des Schwarze-Elster-Radwegs, sprich, diese beiden Routen sind super kombinierbar! Insgesamt hat diese Doppeltour dann zwar ca. 96-99 km, aber du kannst auch erst ab Herzberg starten (ca. 80 – 84 km) oder ab Bad Liebenwerda (ca. 69 – 73 km).
Falls du aber eh erst in Elsterwerda startest, magst du vielleicht einen kleinen Abstecher zum Schloss machen – einfach nur die Hauptstraße weiter runter fahren und die Elster überqueren; direkt danach auf der rechten Seite kommt es, das “Elsterschloss-Gymnasium”, da es heute als Oberschule genutzt wird.

Die Elstermühle an der Schwarzen Elster bei Plessa
Die Elstermühle an der Schwarzen Elster bei Plessa

Wie schon bei Radtour 60, durchquert der Schwarze-Elster-Radweg auch auf diesem Teilstück nicht die Orte zwischen dem Start- und Zielort, es ist aber leicht, jeweils einen Abstecher zu machen. Das Dorf Plessa ist klein, süß und schnell angeschaut, zu Lauchhammer und Schwarzheide werde ich in einer der kommenden Touren ein bisschen sagen und zeigen. Immerhin gibt es in dieser Radroute einen Abstecher zum Schlosspark von Lauchhammer; das Schloss ist leider kurz nach dem letzten Weltkrieg abgebrannt, aber die Schlosskirche steht noch.
Das Beste auf dieser Tour ist vielleicht eh die schöne Landschaft um die Schwarze Elster – und Senftenberg, falls du es dir noch ein wenig anschauen möchtest. Es ist nicht zu fassen, wie viele Orte in Brandenburg ein Schloss, eine Burg, eine Festung oder ein tolles Kloster haben. Auch Senftenberg zählt dazu – es hat eine komplette Festung inklusive Schlossanlage und Schlosspark.
Meine Route zeigt dir am Zielort daher zwei Varianten: Die eine führt direkt zum Bahnhof; die andere geht ein herrliches Stück am Senftenberger See entlang, dann in die Festungsanlage, dann durch das kleine aber feine Zentrum inkl. Fußgängerzone von Senftenberg und von dort zum Bahnhof.

Abendstimmung an einer Badestelle am Senftenberger See in der Nähe der Stadt, Sandstrand
Abendstimmung an einer Badestelle am Senftenberger See nahe der Stadt

Grobe Streckenführung:
Bahnhof Elsterwerda – Elsterwerda Zentrum – Kochhorstweg – Plessa – Lauchhammer Süd – Schwarzheide Ost – Biehlen – Brieske – Senftenberg Bahnhof

Strecke abkürzen:
Nur bis Bahnhof Lauchhammer: 18,5 km
Erst ab Bahnhof Lauchhammer: 23,5 – 27,5 km
Nur bis Bahnhof Schwarzheide Ost: 29,5 – 31 km
Erst ab Bahnhof Plessa: 35 – 38 km

Zur Karte:
Sie enthält
a) zu Beginn einen kleinen Schlenker in die Innenstadt von Elsterwerda (diesen kannst du weglassen, indem du die Bahnhofstraße geradeaus durchfährst, auch die Wallstraße, dann links-rechts auf den Kochhorstweg),
b) später einen Abstecher zur Schlosskirche und zum Schlosspark von Lauchhammer (weglassen, indem du an der großen Straße nicht links abbiegst, sondern rechts, und den Radrouten-Pfeilen folgst)
c) wie oben erwähnt, am Schluss zwei alternative Strecken, die eine durch´s Herz von Senftenberg, die andere direkt zum Bahnhof.

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen