OPTIMIERTE ROUTE! Radtour 61: Schwarze-Elster-Radweg Elsterwerda – Lauchhammer – Senftenberg

Mit der Elster in die Lausitz: Am Fluss Schwarze Elster führt ein schöner Radweg entlang, auf dem man u.a. direkt von Elsterwerda nach Senftenberg kommt

Der Schwarze-Elster-Radweg führt durch ruhige Landschaften - im Hintergrund ist Plessa zu sehen
Der Schwarze-Elster-Radweg führt durch ruhige Landschaften

Sehr gut bei Westwind, ganz gut bei Südwestwind, Gesamtlänge: 44 km. Strecke abkürzen: siehe weiter unten

Hier kommt die Fortsetzung von Radtour 60, also ein weiteres Stück des Schwarze-Elster-Radwegs, sprich, diese beiden Routen sind super kombinierbar! Insgesamt hat diese Doppeltour dann zwar ca. 99-102 km, aber du kannst auch erst ab Herzberg starten (ca. 83 km) oder ab Bad Liebenwerda (ca. 72 km).
Falls du aber eh erst in Elsterwerda startest, magst du vielleicht einen kleinen Abstecher zum Schloss machen – einfach nur die Hauptstraße weiter runter fahren und die Elster überqueren; direkt danach auf der rechten Seite kommt es, das “Elsterschloss-Gymnasium”, da es heute als Oberschule genutzt wird (Weg dorthin siehe Karte von Radtour 85). Oder du machst den Bogen durch die Innenstadt von Radtour 60, falls du nicht eh die 60 zusammen mit dieser hier fährst.

Die Elstermühle an der Schwarzen Elster bei Plessa
Die Elstermühle an der Schwarzen Elster bei Plessa

Wie schon bei Radtour 60, durchquert der Schwarze-Elster-Radweg auch auf diesem Teilstück nicht die Orte zwischen dem Start- und Zielort, es ist aber leicht, jeweils einen Abstecher zu machen. Das Dorf Plessa ist klein, süß und schnell angeschaut. Südlich von Lauchhammer, gar nicht weit von unserer Route, gibt es einen Schlosspark; das Schloss ist leider kurz nach dem letzten Weltkrieg abgebrannt, aber die Schlosskirche steht noch. Danach durchqueren wir längs die Stadt Schwarzheide mit ihrem markanten Wasserturm…

Wahrzeichen von Schwarzheide: Der Wasserturm. Links davon ein Kunstobjekt: der Brunnen "Die Welle"
Wahrzeichen von Schwarzheide: Der Wasserturm. Links davon ein Kunstobjekt: der Brunnen “Die Welle”

Das Beste auf dieser Tour ist vielleicht eh die schöne Landschaft um die Schwarze Elster – und Senftenberg, falls du es dir noch ein wenig anschauen möchtest. Es ist nicht zu fassen, wie viele Orte in Brandenburg ein Schloss, eine Burg, eine Festung oder ein tolles Kloster haben. Auch Senftenberg zählt dazu: es hat eine komplette Festung inklusive Schlossanlage und Schlosspark, was diese Route hier zwar nicht enthält, aber Radtour 85 zeigt dir den genauen Weg dorthin.

Abendstimmung an einer Badestelle am Senftenberger See in der Nähe der Stadt, Sandstrand
Abendstimmung an einer Badestelle am Senftenberger See nahe der Stadt

Grobe Streckenführung:
Bahnhof Elsterwerda – Wallstraße – Kochhorstweg – Plessa – Lauchhammer Süd – Schwarzheide – Schwarzheide Ost – Biehlen – Niemtsch – Senftenberg Bahnhof

Strecke abkürzen:
Nur bis Bahnhof Lauchhammer: 18 km; erst ab Bhf Lauchhammer: ca. 27 km
Nur bis Bhf Schwarzheide Ost: 30 km
Erst ab Bhf Plessa: 37,5 km

Zur Karte:
Sie enthält
a) zu Beginn gleich den straighten Weg zum Schwarze-Elster-Radweg,
b) am Ende den etwas längeren, aber viel schöneren Weg am Senftenberger See entlang (falls du es eilig hast, dann biege kurz vor Biehlen nicht rechts ab (auf die Brücke über die Schwarze Elster), sondern leicht links auf die Straße; auf dieser bleibst du immer drauf und kommst automatisch zur Bahnhofstraße;
c) in Senftenberg den schnellsten Weg zum Bahnhof: er führt in einem Bogen um das etwas verwinkelte Zentrum herum. Es ist aber ganz einfach, ins Zentrum zu gelangen: Vom Steindamm auf die Ritterstraße oder die Schlossstraße abbiegen; nur ein kleines Stück und du siehst schon den Kern der Stadt (auch hier bietet die Karte von Radtour 85 eine Orientierungshilfe).

Und hier die Datei für die Navigation:

Download file: Rt61_Schwarze_Elster_Radweg_Elsterwerda_Senftenberg.gpx

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen