Radtour 74: Vom Fläming in die Lausitz: Niedergörsdorf – Dahme (Mark) – Lübbenau

Kirche und Dorfanger vom Dorf Werbig, Niederer Fläming
Impressionen vom Dorf Werbig, Niederer Fläming. Rechts von der Kirche eine freistehende Glocke

Eine super Radroute: Viele Fläming-Dörfer, je ein Stück Fläming-Skate und Dahme-Radweg und die schöne Stadt Dahme samt Schlossruine

Sehr gut bei Westwind, Gesamtlänge: 92 km

Diese angenehme Strecke verläuft auf reinen Radstraßen und auf ruhigen bis sehr ruhigen Landstraßen, teils sogar mit begleitendem Radweg – der Fläming ist einfach fein zum Radeln und der Spreewald eh! Die Tour geht nämlich durch drei Landkreise: Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz. Und natürlich durch die zugehörigen Regionen, in dem Fall: Niederer Fläming sowie ein bisschen Oberspreewald und Niederlausitz.

Die alte Bockwindmühle in Gölsdorf, Fläming
Gleich zu Beginn der Tour: Die alte Bockwindmühle in Gölsdorf

Wir starten vom Bahnhof des kleinen Dorfes Niedergörsdorf, kommen bald auf ein Stück des wundervollen Flämingskate-Weges, um dann in nette kleine Dörfer abzuzweigen und etwas später wieder auf dem Fläming-Skate zu fahren…

Radweg auf dem Flämingskate zwischen Hohenseefeld und Ihlow
Auf dem Flämingskate zwischen Hohenseefeld und Ihlow

…bis wir die hübsche Stadt Dahme-Mark erreichen:

Der Vogelturm in Dahme/Mark, eines der Wahrzeichen der Stadt
Der Vogelturm in Dahme/Mark, eines der Wahrzeichen der Stadt

Meine Route enthält ein einfaches Durchqueren der Stadt – längs, da sieht man auch schon einiges, etwa den netten Stadtkern und das imposante Rathaus in üppigstem Neogotik-Stil – und dann schnurstracks in den Schlosspark und eine Umrundung des Schlosses. Genaugenommen ist es eine Schlossruine, die trotzdem sehr sehenswert ist, denn sie wird seit Jahren auf eine bemerkenswerte Weise erhalten und gestützt. Wenn die Bauarbeiten bzw. die Arbeiter es zulassen, schau rein, es ist interessant!

Vorderseite / Front von Schloss Dahme /Mark bzw der Schlossruine
Hier die Vorderseite des ehemaligen Schlosses von Dahme – es wurde gerettet, was noch zu retten war
Schlossruine Dahme / Mark von außen, nähere Teil-Ansicht der Front
Hier eine nähere Teil-Ansicht der Front
Foto / Blick von innen zur Vorderseite und zum Eingang von Schloss Dahme/ Mark
Blick von innen zur Vorderseite und zum Eingang der Ruine
Schloss bzw Schlossruine Dahme (Mark), Blick innen in den Seitenflügel
Blick innen in den Seitenflügel
Schloss Dahme/ Mark, Teilansicht innen
Teilansicht innen
Info-Tafel zum ehemaligen Barockschloss Dahme/ Mark, jetzt Schlossruine
Die Info-Tafel vor der Schlossruine verrät, dass das ehemals schöne Barockschloss nicht etwa durch den Krieg zerstört wurde, sondern durch eine (Um-)Bausünde: Für eine geplante Dachstuhl-Sanierung wurden 1957 die Dächer abgetragen, aber “aufgrund einer politischen Entscheidung” ruhten dann die Bauarbeiten; “in der Folge verfiel der Bau zur Ruine”.

Eine kleine Rundtour in Dahme sowie noch ein paar mehr Fotos und Infos bieten meine Radtour 5 und Radtour 5a!
Danach folgt ein Abschnitt des schönen Dahme-Radwegs, prima Radwege durch schöne Landschaft und ein paar kleine Dörfer.
Wir streifen auch die Stadt Luckau, jedoch nur am Rande – ein kleiner Abstecher ins Zentrum macht etwa 3 km mehr aus.

Bunter Altbau und schöne Häuser im Stadtkern von Luckau
Hübsche Altbauten im Stadtkern von Luckau

Im letzten Abschnitt zwischen Luckau und Lübbenau befinden wir uns auf dem Radweg “Niederlausitzer Bergbau-Tour” – westlich und südwestlich von Lübbenau gab es nämlich auch mal Bergbau.
Falls du in Lübbenau (das sowohl zum Spreewald als auch zur Lausitz gehört) noch eine Runde drehen willst, gibt es einen Vorschlag in Radtour 40!

Grobe Streckenführung:
Bahnhof Niedergörsdorf – Gölsdorf – Oehna – Langenlipsdorf – Hohenahlsdorf – Borsigdorf – Werbig – Gräfendorf – Reinsdorf – Wiepersdorf – Hohenseefeld – Ihlow – Niendorf – Dahme (Mark) – Prensdorf – Wildau-Wentdorf – Kümmritz – Zieckau – Gießmannsdorf – Schollen – Karche-Zacko – Cahnsdorf – Willmersdorf – Stöbritz – Hindenberg – Groß Beuchow – Klein Beuchow – Lübbenau Bhf

Strecke abkürzen:
Erst ab Bahnhof Oehna: 83 km
Nur bis Bhf Drahnsdorf: 60 km (liegt nicht direkt an der Strecke, ist aber leicht zu finden; du bleibst ab Prensdorf einfach auf dem Dahmeradweg)

Zur Karte:
Sie enthält
– in Dahme/Mark eine Stippvisite in den Schlosspark und eine Runde um die Schlossruine
– in Hindenberg einen Mini-Abstecher zur Kirche.

Download file: Rt74_Niedergoersdorf_Dahme_Hindenberg_Luebbenau.gpx

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen