Radtour 17a: Landpartie vom Spreewald nordwärts: Lübbenau – Kossenblatt – Berkenbrück

Spreewald-Kanäle zwischen Bukoitza und Lübbenau
Kanäle mitten im Inneren Spreewald

Die umgedrehte Route für Radtour 17: Ländliche Seiten der Landkreise Oder-Spree, Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz und zwei Schlösser

Super bei Südwestwind, gut bei Südwind, Gesamtlänge: 83 km

Viele Infos zu dieser Strecke findest du bereits bei der „Mutter-Tour“, also Radtour 17. Das vielleicht schönste Stück davon kommt gleich zu Beginn: Von Lübbenau nach Bukoitza radeln wir auf einem herrlichen Weg durch das Naturschutzgebiet Innerer Oberspreewald, von Bukoitza nach Radensdorf durch einen Teil des Biosphären-Reservats Spreewald. Danach geht es übers Land und durch süße kleine Dörfer, es gibt aber auch zwei Schlösser und ein prachtvolles Gutshaus-Anwesen. Das erste Schloss kommt in Groß Leuthen, ein architektonisch sehr interessantes Wasserschloss. Leider kommt man nicht ganz ran – heute hat es einen privaten Besitzer und scheint ringsum abgezäunt zu sein.

Teil vom Schloss Groß Leuthen: Turm, Wohnturm
Blick vom Zaun am Radweg aus auf den mächtigen Wohnturm
Foto vom Ufer am Groß Leuthener See, Wasserschloss Groß Leuthen
Blick über den Groß Leuthener See zum Wasserschloss

Ähnlich ist es mit dem nächsten Schloss, nämlich dem in Kossenblatt; es hatte viele Besitzer, u.a. auch Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I., der dieses stattliche Herrenhaus ebenso als Residenz und als Jagdschloss nutzte wie das in Königs Wusterhausen (Infos dazu in Radtour 14a); jetzt ist es in Privatbesitz, das Tor des Zaunes ist verriegelt.

Schloss Kossenblatt, Brandenburg
Schloss Kossenblatt ist in Privatbesitz; im Moment kommt man nur bis zum Zaun

Eins der o.g. süßen Dörfer ist Giesendorf (siehe Foto ganz unten), ein weiteres Sauen, wo das o.g. schöne Gutshof-Anwesen steht, das heute eine Begegnungs- und Kulturstätte ist, es wird «von der Universität der Künste Berlin, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ gemeinsam genutzt» (Zitat aus udk-berlin.de).

Gutshaus Sauen, Arbeitsstätte der UDK
Blick durch den Eingang in die schöne Anlage von Gutshof Sauen, Begegnungs- und Künstler-Arbeitsstätte

Eine wunderbare Teilstrecke dieser Radroute ist auch die letzte, nämlich zwischen der Kehrsdorfer Schleuse und Berkenbrück: Auf einer wunderbar asphaltierten Radstraße geht es durch völlig menschenleeren Mischwald; mir fällt immer wieder auf, wie intensiv hier der Gesang der Vögel ist!

Strecke abkürzen:
Nur bis Bahnhof Buckow: 28 km; erst ab Bhf Buckow: 55 km
Ab Bhf Beeskow über Kohlsdorf und Tauche: 53 km

Grobe Streckenführung:
Lübbenau Bhf – Bukoitza – Radensdorf – Krugau – Groß Leuthen – Bückchen – Wittmannsdorf – Kossenblatt – Giesendorf – Tauche – Buckow – Groß Rietz – Görzig – Sauen – Drahendorf – Kehrsdorfer Schleuse – Bahnhof Berkenbrück

Kirche von Giesendorf, ein kleines Dorf in der Gemeinde Tauche (Oder-Spree)
Giesendorf, ein beschauliches kleines Dorf in der Gemeinde Tauche (Oder-Spree)

Zur Karte:
Sie enthält
1) in Groß Leuthen eine Stippvisite zum Wasserschloss (man kommt nicht ganz ran, es ist eingezäunt – aber wir kommen bis zum Sanatogen-Pavillon, von wo man einen netten Blick übers Wasser zum Schloss hat) und zur Kirche;
2) in Kossenblatt einen kleinen Abstecher zum Schloss (ebenfalls eingezäunt).

Download file: RT17a_Luebbenau_Kossenblatt_Gross_Leuthen_Berkenbrueck.gpx

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen