Radtour 57: Vom Fläming in den Spreewald: Trebbin – Baruth – Glashütte – Lübben

Vom Fläming sehen wir ein Stück Natur, die Stadt Baruth und das Museumsdorf Baruther Glashütte, vom Spreewald die Stadt Lübben

Baruth/ Mark: Im Stadtzentrum stehen die Kirche St. Sebastian und die Postmeilensäule
Baruth/ Mark: Im Stadtzentrum stehen die Kirche St. Sebastian und die Postmeilensäule

Super bei Nordwestwind, Gesamtlänge: 76 km / 78 km (je nachdem, ob du direkt zum Bahnhof Lübben fährst oder den Stadtrundgang mitnimmst)

Im ersten Fünftel zwischen Trebbin und Woltersdorf radeln wir u.a. auf einem sehr schönen Stück reine Radstraße, danach auf meist ruhigen Landstraßen über Gottow und Stülpe, das ein süßes kleines Schloss hat, genaugenommen ein denkmalgeschütztes Herrenhaus / Gutshaus. Wir kommen direkt dran vorbei, es liegt kurz vor Ortsbeginn:

Schloss Stülpe, Teltow-Fläming
Im Schloss Stülpe befindet sich heute ein Hotel

Bald erreichen wir die Kleinstadt Baruth/ Mark; sie hat ebenfalls ein Schloss (ein eher schlichter Bau), darüberhinaus die sehenswerte Kirche St. Sebastian (Foto siehe oben) und einen sehr großen sowjetischen Ehrenfriedhof.
Nach Baruth geht´s schnurstracks zum Museumsdorf Glashütte. Es heißt Museumsdorf, weil es wirklich ein ganzes Dorf ist, eine denkmalgeschützte ehemalige Glasmacher-Siedlung (natürlich samt der früheren Glashütte) mit über 30 Gebäuden. In viele davon kann man hineingehen, sie enthalten u.a. kleine Produktionsstätten, Kunsthandwerk, Museen, Läden und Cafés. Mittendrin hat es in einem Innenhof auch einen toll gemachten Biergarten mit einem breiten Angebot an Speisen und Getränken.

Haus im Museumsdorf Baruther Glashütte
Haus im Museumsdorf Baruther Glashütte, daneben ein Stück ehemaliges Bahngleis mit Transport-Waggon

Das letzte Stück führt durch schöne Landschaft zur Kreisstadt (also “Hauptstadt”) des Landkreises Dahme-Spreewald, Lübben.
Meine Route enthält am Ende zwei Varianten: Entweder ein kleiner Stadtrundgang durch´s Stadtzentrum von Lübben, u.a. vorbei am Marktplatz (genannt “Markt”), an der Paul-Gerhard-Kirche und dem Schloss Lübben, das jetzt das Stadt- und Regionalmuseum beherbergt, und ein Mini-Stückchen hinein in die Schlossinsel (die wirklich toll ist und auch einen Rundgang lohnt). Oder direkt zum Bahnhof Lübben, der leider ein ganzes Stück vom Zentrum entfernt ist.

Grobe Streckenführung:
Bahnhof Trebbin – Klein Schulzendorf – Wiesenhagen – Radweg an der Bahntrasse – Sportplatz Woltersdorf – Scharfenbrück – Schöneweide – Gottow – Schönefeld – Stülpe – Lynow – Schöbendorf – Paplitz – Baruth/Mark – Klein Ziescht – Klasdorf – Museumsdorf Baruther Glashütte – Friedrichshof – Rietzneuendorf – Waldow/Brand – Schönwalde – Klein Lubolz – Lübben Zentrum oder Bahnhof

Strecke abkürzen:
Erst ab Bahnhof Woltersdorf: 68 (-70) km
Nur bis Bahnhof Baruth: 42 km
Erst ab Bahnhof Baruth: 34 (-36) km

Zur Karte:
1) Sie enthält in Baruth einen Abstecher in den Ort und zum Schloss.
2) In Lübben sind, wie oben erwähnt, zwei Varianten eingefügt, eine direkt zum Bahnhof, eine durchs Stadtzentrum.

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen